Vorstandsvergütung

In: Other Topics

Submitted By kai109
Words 413
Pages 2
Vorstandsvergütung

„Seit einiger Zeit wird von Kritikern unterschiedlicher Provenienz die Vergütung des Leistungspersonals großer Kapitalgesellschaften in Frage gestellt. Die Kritik richtet sich dabei insbesondere gegen die absolute und die relative Höhe der Vergütung, die als nicht mehr angemessen wahrgenommen wird. Vor allem die immer breiter werdende Kluft zwischen den Durchschnittseinkommen der Spitzenführungskräfte und der Beschäftigten einer Unternehmung wird als kaum mehr nachvollziehbar bezeichnet und verletzt offensichtlich geltende Angemessenheits- bzw. Gerechtigkeitsvorstellungen.“[1]

„Vergütungsstrukturen von Top- Managern sind deshalb schon seit Langem ein Objekt der empirischen Forschung in unterschiedlichen Forschungseinrichtungen. Durch spektakuläre Einzelfälle und der damit einhergehenden Frage, ob die Höhe der Vorstandsgehälter noch in angemessener Relation (entsprechend § 87 Abs. 1 des Aktiengesetzes) zur Aufgabe der Vorstandsmitglieder und der Lage der Aktiengesellschaft steht, rückt in den letzten Jahren auch in Deutschland die Vorstandsvergütung wieder in den Fokus der öffentlichen Diskussion. Eingebettet in die Auseinandersetzung mit den aktuellen Corporate Govenance- Strukturen führten die politischen Diskussionen 2005 zur Verabschiedung des Vorstandsvergütungs- Offenlegungsgesetzes.“[2]

Die folgende Studie befasst sich mit dem Thema Vorstandsvergütung. Hauptbestandteil ist die individualisierte Einzelvergütung der Vorstandsmitglieder der in DAX 30 und MDAX 50 geführten deutschen Aktiengesellschaften. Der Untersuchungszeitraum beläuft sich auf die Jahre 2006 bis 2008.

Als weitere Bestandteile und mögliche Einflussfaktoren auf die Höhe der Vergütung werden dabei die Kategorien Unternehmensgröße, Unternehmensperformance und die Stellung der Vorstandsmitglieder untersucht. Auf Unternehmensmerkmale wie Branchenzugehörigkeit, Umsatz,…...

Similar Documents

Manager Salaries (German)

...gewähren, welche allerdings nicht im Arbeitsvertrag festgeschrieben sind. Schlussendlich sind noch die Sonstigen Leistungen eine mögliche Form der Mitarbeitervergütung. Stock-Homburg bezieht sich dabei auf die Aussagen von Duderstadt, welcher diese Zusatzleitungen wie folgt beschreibt: „Sonstige Leistungen werden vom Unternehmen insbesondere zur Abgrenzung gegenüber Wettbewerbern bzw. zur Gewinnung und Bindung von Führungskräften und Mitarbeitern eingesetzt. Zu den sonstigen Leistungen zählen Sachleistungen (wie z.B. Firmenwagen) und Dienstleistungen (wie z.B. kostenlose Betreuungsangebote für Kinder in Betriebskindergarten). 2.4 Komponenten der Vorstandsvergütung Die Grafik bildet die Aufteilung der Vorstandsvergütung in Fixum, Bonus und einer aktienbasierten Vergütung im Jahr 2010 ab. Abbildung [ 3 ]: Komponenten Vorstandsvergütung Die Abbildung zeigt nochmals einige zuvor erläuterte Vergütungsvarianten. Die erste Information die uns die Darstellung liefert, ist ein nicht unerheblicher Unterschied zwischen dem Entgelt eines regulären Vorstandsmitglieds und dem Entgelt eines Vorstandsvorsitzenden. Weiterhin wird deutlich, dass sowohl in Dax-Unternehmen als auch in kleineren Betrieben der variable Anteil in Form eines Bonus den fixen Anteil übersteigt. Im nächsten Kapitel wird nochmals genauer auf die Gehälter der Spitzenmanager der Dax-Unternehmen eingegangen. -------------------------------------------- [ 1 ]. vgl. Stock-Homburg, 2008, S. 328 [ 2 ]. vgl.......

Words: 1416 - Pages: 6

Dax30

...ob diese berechtigt sind und wie diese zustande kommen.1 Auch in der wissenschaftlichen Literatur findet das Thema immer mehr Beachtung. Während sich in der englischsprachigen Forschung seit mehreren Jahrzehnten eine fast undurchschaubare Menge an Studien zu verschiedensten Aspekten des Themas angesammelt hat, beschäftigt sich die Forschung im deutschsprachigen Raum erst seit Kurzem mit diesem Themengebiet.2 Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Gesetzgebung erst seit Beginn des neuen Jahrtausends in §87 AktG börsennotierte Unternehmen dazu verpflichtet, Angaben zur Höhe und Struktur der Vorstandsvergütung individualisiert auszuweisen bzw. sich die Unternehmen durch den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) selbst dazu verpflichten ihre Vergütungspraxis offen zu legen.3 Die hierdurch ermöglichte Forschung zeigt immer wieder auf, dass die Höhe der Vorstandsvergütung nicht im Einklang mit der Unternehmensperformance steht.4 Ziel dieser Arbeit ist es deshalb die Anreizsysteme der 30 DAX Konzerne auf die Ursache dieser Diskrepanz hin zu untersuchen. Dabei liegt der Fokus ausschließlich auf der Ausgestaltung und Struktur der Anreizsysteme. Eine Bewertung der Höhe der Vorstandvergütung oder eine Analyse des Zusammenhangs von Anreizsystem und Unternehmensperfomance erfolgt hingegen nicht. Die in dieser Arbeit durchgeführte empirische Analyse der Vergütungsberichte identifiziert die fehlende Anreizkompatibilität von Bemessungsgrundlagen und Entlohnungsfunktion als......

Words: 10296 - Pages: 42

Aaabbccdd

...Emerging Market. Journal of Business Finance & Accounting 37:9-10, 1115-1144. [CrossRef] 149. Aleksandra Gregorič, Sašo Polanec, Sergeja Slapničar. 2010. Pay me Right: Reference Values and Executive Compensation. European Financial Management 16:5, 778-804. [CrossRef] 150. Andrea Melis, Silvia Carta, Silvia Gaia. 2010. Executive remuneration in blockholder-dominated firms. How do Italian firms use stock options?. Journal of Management & Governance . [CrossRef] 151. Benjamin Balsmeier, Alexander Dilger, Jörg Lingens. 2010. Fluktuation von Vorständen und personelle Verflechtungen in DAX-Unternehmen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft 80:10, 1007-1026. [CrossRef] 152. Marc Steffen Rapp, Michael Wolff. 2010. Determinanten der Vorstandsvergütung. Zeitschrift für Betriebswirtschaft 80:10, 1075-1112. [CrossRef] 153. Hsin-Yi Yu. 2010. Politically-Connected Boards and the Structure of Chief Executive Officer Compensation Packages in Taiwanese Firms*. Asia-Pacific Journal of Financial Studies 39:5, 578-606. [CrossRef] 154. Douglas Cumming, Na Dai. 2010. A Law and Finance Analysis of Hedge Funds. Financial Management 39:3, 997-1026. [CrossRef] 155. Rui Lu, Minghai Wei, Wenjing Li. 2010. Managerial power, perquisite consumption and the efficiency of property right system: Evidence from Chinese listed companies. Frontiers of Business Research in China 4:3, 360-379. [CrossRef] 156. G. Burtless. 2010. Lessons of the Financial Crisis for the Design of National Pension......

Words: 17317 - Pages: 70